Home Info Nordirland / Baskenland

NORDIRLAND:

Themen >>

Video / Audio >>


BASKENLAND:

Archiv >>

Video / Audio >>


Archiv >>



SCHWERPUNKT / HINTERGRUND:

Vom bewaffneten Konflikt
zur politischen Auseinandersetzung

Das Karfreitagsabkommen und der Kampf um seine Umsetzung

Das Abkommen ist unter den Namen Belfast Agreement = Belfaster Abkommen und Good Friday Agreement (GFA) = Karfreitagsabkommen bekannt.

Es wurde am Karfreitag, den 10. April 1998, unterzeichnet. Unterzeichner waren die britische Regierung, die irische Regierung, sowie die Mehrheit der Parteien im Norden Irlands.

Übersichtsartikel zum Bedeutung des Karfreitagsabkommens:

Das Karfreitagsabkommen -
historisches und bestimmendes Ereignis
"Der Kern des Karfreitagsabkommens ist der politische, soziale, wirtschaftliche und konstitutionelle Wandel. Es geht um die Schaffung einer gleichberechtigten Gesellschaft." (Sinn Féin Präsidenten Gerry Adams in einer Rede zum 10. Jahrestag des Abkommens) weiterlesen >>


UNSERE BERICHTE UND KOMMENTARE SEIT 1999
IN CHRONOLOGISCHER REIHENFOLGE:


Mühsam und notwendig

6.1.2014 | Uschi Grandel

Mehrmonatige Verhandlungen der nordirischen Parteien unter der Moderation von Richard Haas und Meghan O'Sullivan gingen am 31. Dezember 2013 ohne ein Abkommen der Parteien zu Ende. Trotzdem spricht Richard Haas von "erheblichem Fortschritt". Die Verhandlungsdelegation der irisch-republikanischen Linkspartei Sinn Féin hat den letzten Entwurf des Abkommens als fairen Kompromiss gewürdigt und wird das Abkommen der Parteiführung zur Annahme empfehlen. Es gehe zwar vor allem bezüglich der Gleichberechtigung und der Respektierung der verschiedenen kulturellen Identitäten nicht weit genug, sei aber eine solide Grundlage zur Lösung der schwierigen Streitthemen der Paraden und Märsche, der Fahnen und Symbole, sowie der Aufarbeitung der Vergangenheit. weiterlesen >>


Autobombe tötet Polizisten

6.4.2011 | Uschi Grandel (Junge Welt vom 5.4.2011)

Attentat ist Anschlag auf den Friedensprozeß in Nordirland

Der Polizist Ronan Kerr ist am vergangenen Samstag vor seinem Haus im kleinen Dorf Killyclogher im Westen Nordirlands von einer Autobombe getötet worden. Man geht derzeit davon aus, daß das Attentat von einer der drei noch bewaffnet agierenden irisch-republikanischen Splittergruppen verübt wurde. Alle Parteien verurteilten das Attentat auf das Schärfste. Gerry Adams, Präsident der irischen Linkspartei Sinn Féin, nannte es »einen vergeblichen Versuch«, die bisher im nordirischen Friedensprozeß erzielten Erfolge zu zerstören. weiterlesen >>


Anmerkungen zu den Wahlergebnissen in Nordirland

Uschi Grandel, 10. Mai 2010

Wahlen zum britischen Unterhaus als Stimmungsbarometer für die Akzeptanz des nordirischen demokratischen Prozesses

Nordirland und der nordirische Konfliktlösungsprozess sind weitgehend aus unseren Medien verschwunden und tauchen nur noch sporadisch auf. Durch Berichte über vereinzelte Anschlägen republikanischer Dissidenten, die den Friedensprozess ablehnen, oder durch die jüngsten Skandale im privaten Umfeld des Peter Robinson, des First Minister der Regionalregierung. Auch die Versuche einiger Medien, Missbrauchsvorwürfe gegen den Bruder des Sinn Fein Präsidenten Gerry Adams zu benutzen, um Gerry Adams politisch demontieren zu wollen, wurden hier berichtet. weiterlesen >>


"Hillsborough nutzen, um Spielregeln zu ändern"

18.2.2010, Nordirland: Declan Kearney, National Chairperson von Sinn Féin analysiert im Lichte der Sinn Féin Strategie das Hillsborough Castle Agreement, das am 5. Februar 2010 die schwere Regierungskrise in Nordirland beendete. weiterlesen >>


Nur ein erfolgreicher Friedensprozess wird der Gewalt den Boden entziehen

9. März 2009

Gemeinsamer Kommentar von Irlandinitiative Heidelberg und Info Nordirland zu den Anschlägen republikanischer Splittergruppen in Nordirland weiterlesen >>


Gerry Adams: Das Karfreitagsabkommen - ein historisches Ereignis

3. April 2008

10. Jahrestag des Karfreitagsabkommens (Good Friday Agreement): Das Ziel dieses Friedensprozesses war eine politische Übereinkunft, die es ermöglichen sollte, Jahrzehnte der Gewalt zu beenden. Hierfür wurden die Wurzeln des Konflikts adressiert. Alle am Abkommen beteiligten Parteien sollten in der Lage sein, ihre jeweiligen politischen Ziele mit friedlichen und demokratischen Mitteln zu verfolgen, ohne Diskriminierung oder Repression fürchten zu müssen. Weiterlesen >>


Bedeutende politische Entwicklungen

29. Februar 2008

Grundsatzrede von Martin McGuinness: Bilanz nach 10 Monaten gemeinsamer Regierung mit der DUP; Info-Nordirland Delegation besucht den Sinn Féin Ard Fheis (Parteitag) 2008 Weiterlesen >>


Interview zum Friedensprozess in Nordirland: Demokratisierung aller Lebensbereiche

17. Februar 2008

Der Journalist Maik Baumgärtner spricht mit Uschi Grandel von Info Nordirland über die aktuelle Situation des Friedensprozesses in Nordirland, die Auswirkungen auf das Leben der Bevölkerung, die irisch-republikanische Bewegung und den Einfluss auf andere Konflikte. Weiterlesen >>


Gerry Adams: "Verschiedene Wege zum Frieden ausloten"

1. November 2007

Gerry Adams stellt das Thema Konfliktlösung in den Mittelpunkt seiner Rede. In der heutigen Situation sich zuspitzender weltweiter Konflikte sind die Lehren hochaktuell, die wir aus dem anglo-irischen Konflikt ziehen können. Die Erosion von Bürgerrechten als angeblich notwendige Maßnahme im sogenannten Anti-Terrorkampf, das ist leider nicht nur ein Blick in die letzten 35 Konfliktjahre in Nordirland, sondern auch in unsere Gegenwart. Die Aufarbeitung des Konflikts aus Sicht der Opfer ist eines der anstehenden ungelösten Probleme. Eines der schwierigsten Kapitel ist dabei der Umgang mit Verbrechen, die von staatlichen Stellen begangen wurden. Gerry Adams betont die Notwendigkeit der Unabhängigkeit eines solchen Wahrheitsfindungsprozesses. Weiterlesen >>


Gastkommentar: "Das Gesetz ... wenig mehr als eine propagandistische Hülle zur Beseitigung unliebsamer Teile der Bevölkerung"

4. November 2007

"Alles, was eine Regierung und ihre ausführenden Organe tun, um Aufstände zu bekämpfen, muss legitim sein. Das heisst jedoch nicht, dass die Regierung während eines Notstandes im selben gesetzlichen Rahmen handeln muss, der zuvor existierte. Das Gesetz sollte als weitere Waffe im Arsenal der Regierung Verwendung finden. Es ist dann wenig mehr als eine propagandistische Hülle zur Beseitigung unliebsamer Teile der Bevölkerung." Das einleitende Zitat - vom wem ist es? Weiterlesen >>


Ein wichtiger Schritt im langen Konfliktlösungsprozess

8. Mai 2007

Stellungnahme der deutschen Irlandsolidarität zur Bildung der nordirischen Regionalregierung. Weiterlesen >>


Ronan Bennett: Im britischen Märchenland

17. März 2007

Sinn Féin als die widerstrebende Partei im Friedensprozess zu porträtieren, ist eine Erfindung, von der die irischen Wähler sich nicht täuschen liessen.

Verdient Sinn Féin nicht Respekt für die ausserordentliche Entwicklung, die im Norden Irlands über die letzten 15 Jahre stattgefunden hat? Folgt man (dem ehemaligen britischen Nordirlandminister) Peter Mandelson in seiner Bewertung der Handhabe des Friedensprozesses durch den (britischen) Premierminister (Tony Blair), könnte man meinen, die britische Regierung hatte eine störrische, republikanische Führung gegen ihren Willen zum Verhandlungstisch zu schleppen. An Bord konnte sie nur gehalten werden, weil die britische Regierung kontinuierlich vor republikanischen Forderungen kapitulierte. Weiterlesen >>


Unser Kommentar: Eine gemeinsame Regionalregierung als Wählerauftrag

12. März 2007

Am 7. März 2007 hat die Bevölkerung in Nordirland ihre Vertreter für die gemeinsame Regionalregierung gewählt. Das Kräfteverhältnis der Parteien für die Regierung durch eine Wahl neu festzulegen, war einer der Eckpunkte des Abkommens von St. Andrews, das in mühevollen Verhandlungen im Herbst 2006 erreicht wurde. Es basiert auf dem 1998 geschlossenen Karfreitagsabkommen (Good Friday Agreement, Belfast Agreement) und ist die Grundlage, auf der die Regionalregierung zum 26. März dieses Jahres wieder etabliert werden soll. Weiterlesen >>


Überwältigende Mehrheit für Einmischung in die Polizei

28. Januar 2007

Live-Bericht aus Dublin vom Sonderparteitag Sinn Féins zum Thema "Polizei und Justiz": Am Sonntag, den 28.1.2007 fand in Dublin der Sonderparteitag Sinn Féins zur Änderung ihrer Politik zum Thema "Polizei und Justiz" statt. Ich habe an dem Parteitag als Gast teilgenommen. Etwa 900 Delegierte und insgesamt über 2000 Personen verfolgten die ganztägige intensive Debatte. Die Delegierten stimmten dem Antrag ihrer Parteiführung mit einer überwältigenden mehr als 90%igen Mehrheit zu. Die irischen Medien titelten in ihrer Berichterstattung danach: "Sinn Féin beendigt 86-jährige Gegnerschaft zur Polizei" - eine Gegnerschaft zu einer Polizei, die seit der Gründung Nordirlands durch Grossbritannien immer der bewaffnete, anti-demokratische Arm zur Unterdrückung der irischen Bevölkerung war. Weiterlesen >>


Deutsche Presseberichte zum Thema:

27.-30. Januar 2007

Junge Welt, 30.1.2007: Sinn Féins Bedingungen Weiterlesen >>

Neues Deutschland, 30.1.2007: Sinn Féin sagt Ja zur Polizei Weiterlesen >>

Neues Deutschland, 27.1.2007: Weichenstellung bei Sinn Féin Weiterlesen >>


Sinn Féin will maximalen Wandel

2. Januar 2007

Gerry Adams erläutert irisch-republikanische Strategie: die Stellung der irisch republikanischen Partei Sinn Féin zu Polizei und Justiz ist eines der zentralen Themen der gegenwärtigen Verhandlungen um die Wiederbelebung der nordirischen Regionalregierung. Knapp vor Silvester 2006 beschloss das Sinn Féin Führungsgremium, einen Sonderparteitag mit dem Ziel "Unterstützung von Polizei und Justiz" einzuberufen und damit eine der Hauptblockadeargumente der DUP aus dem Weg zu räumen.

Sinn Féin Präsident Gerry Adams hat die Gedenkrede zum 50. Todestag zweier IRA Mitglieder genutzt, den republikanischen Aktivisten und Unterstützern zu erläutern, welche Rolle das Thema "Polizei" aus irisch republikanischer Sicht spielt, sowohl in der langfristigen Strategie als auch in der aktuellen Situation. Weiterlesen >>


Ältere Artikel (in altem Layout):

25.11.2006: Hintergrund - warum gestaltet sich die Bildung der Regionalregierung als so schwierig weiterlesen >>

25.11.2006: Stone des Mordversuchs an Adams angeklagt / Diskussion um Allparteienregierung geht weiter weiterlesen >>

24.11.2006: Gerry Adams nominiert Martin McGuinness für Allparteienregierung weiterlesen >>

16.11.2006: Britische Gesetzgebung hebt Deadline des Abkommens auf / Gerry Adams - Prozess geht in die richtige Richtung weiterlesen >>

10.11.2006: Regierungen setzen den in St. Andrews begonnenen Prozess fort weiterlesen >>

10.10.2006: Sinn Féin - Entschlossen, einen Erfolg zu erzielen weiterlesen >>


7. September 2006 - Aktuelles zum Friedensprozess - Intensivierung der Verhandlungen, um suspendierte Regionalregierung wieder einzusetzen - Deadline 24. November:

04.09.2006: "Nazis" kommen zur Parade weiterlesen >>


Politischer Reisebericht, August 2006:

25.08.2006 County Tyrone, Cappagh/Galbally, 13. -16. Juli 2006: "Ein ganzer Bezirk ehrt Martin Hurson" weiterlesen >>


Zum ersten Jahrestag der Erklärung der IRA, ihren bewaffneten Kampf einzustellen, bestätigen irische und britische Regierung in einer gemeinsamen Stellungnahme: "es gibt keine organisierte Kriminalität der IRA"

26.07.2006 Die Ausflucht "Kriminalität der IRA" gibt es nun nicht mehr weiterlesen >>


Neue Verhandlungsrunde ab 15.Mai 2006, um Regionalregierung wieder einzusetzen:

10.05.2006: Gerry Adams: "Sinn Féins Haltung zur neuen Verhandlungsrunde" weiterlesen >>

13.05.2006: Unser Kommentar: Interview mit David Trimble darf nicht unwidersprochen bleiben weiterlesen >>


05.04.2006: Der Tod von Denis Donaldson: die Mörder wollen den Friedensprozess zu Fall bringen weiterlesen >>


Neue Verhandlungen im nordirischen Friedensprozess:

05.02.2006: Lügen und Propaganda weiterlesen >>


Eine britische Polizei/Geheimdienstintriege brachte 2002 die nordirische Regionalregierung zu Fall:

28.12.2005: Offener Brief an Tony Blair weiterlesen >>

20.12.2005: Reaktionen von Sinn Féin und britischer Regierung weiterlesen >>

17.12.2005: Britische Verantwortung für den Zusammenbruch der nordirischen Regionalregierung aufgedeckt weiterlesen >>

09.12.2005: Irischer Premierminister Bertie Ahern: Beschuldigung hat 'viel Schaden angerichtet' weiterlesen >>


IRA schliesst Waffenvernichtungsaktion ab:

26.09.2005 Gerry Adams: eine äusserst positive Antwort auf meinen Appell an die IRA weiterlesen >>

25.09.2005 IRA wird in Kürze verkünden, dass alle Waffen unbrauchbar gemacht sind - Gerry Adams weiterlesen >>


IRA beendet bewaffneten Kampf:

28.07.2005 Erklärung der IRA weiterlesen >>

28.07.2005 Kommentar des Sinn Fein Praesidenten Gerry Adams weiterlesen >>


26.05.2005 Es wird keine Vorherrschaft der unionistischen DUP geben! weiterlesen >>

12.05.2005 Andytown News: Besser ist es Euch nicht gelungen? weiterlesen >>


26.04.2005 IRA authorisiert Debatte über Initiative von Gerry Adams weiterlesen >>


Krise des Friedensprozesses: der Versuch, die IRA als Kriminelle abzustempeln, zielt in Wirklichkeit auf die irisch-republikanische Partei Sinn Féin und ihre Wahlerfolge in Irland Süd und Nord:

07.02.2005 Sinn Féin lehnt eine Rückkehr zum Konflikt auf das Schärfste ab weiterlesen >>


Nordirischer Polizeichef löst schwere Krise des Friedensprozesses aus:

14.1.2005 Geheimdienstinformationen, Meinungen und Illusionen - eine Analyse von Laura Friel weiterlesen >>

10.1.2005 Anmerkungen zum Bankraub in Belfast und zu den politischen Folgen weiterlesen >>


Friedensprozess: neuer Versuch eines Kompromisspakets scheitert an DUP trotz Angebots der IRA auf Entwaffnung bis Ende 2004:

15.12.2004 Unmöglich, die Bedingungen zu erfüllen ... Gehen wir weiter! weiterlesen >>

26.11.2004 taz: Dr. No und der Frieden weiterlesen >>

08.10.2004 Gerry Adams: Die Zukunft im Blick weiterlesen >>


18.09.2004 Verhandlungen gescheitert: Auflösung der IRA reicht der DUP nicht weiterlesen >>


10 Jahre nach Verkündigung des ersten unbegrenzten Waffenstillstands der IRA am 31. August 1994:

29.08.2004 10 Jahre danach sind die Reformen im Norden Irlands in einem traurigen Zustand weiterlesen >>


16.06.2004 Wahlanalyse: Der Elefant wird nicht verschwinden weiterlesen >>


IMC veröffentlicht ersten Bericht:

20.04.2004 Antwort des Sinn Féin Präsidenten Gerry Adams auf den Bericht der IMC weiterlesen >>


09.01.2004 Interview mit Gerry Adams weiterlesen >>


Wahlen zum nordirischen Regionalparlament am 26. November:

14.12.2003 Wir meinen: Frischer Wind für den Friedensprozess in Nordirland weiterlesen >>

29.11.2003 Übersicht über die Wahlergebnisse weiterlesen >>


Danny Morrison kommentiert: "Ein transparenter Hinweis" weiterlesen >>


Wahltermin für 26. November festgesetzt - David Trimble verhindert jedoch den grossen Durchbruch im Friedensprozess

Wir dokumentieren die Ereignisse vom 21.10.2003, einem Tag, der wohl als historischer Durchbruch im Friedensprozess in die Geschichte eingegangen wäre, hätte nicht David Trimble seinen Part in der sorgfältig vorbereiteten Chronologie der Ereignisse überraschend verweigert:

21.10.2003 Die wichtigsten Ereignisse am 21.10.2003 weiterlesen >>

21.10.2003 Die Rede des Sinn Fein Präsidenten Gerry Adams weiterlesen >>


Die Ulster Unionisten schaffen sich durch weitere Versuche, das Karfreitagsabkommen zu zerstören, keine Zukunft:

04.05.2003 Martin McGuinness zur Absage der Wahlen durch die britische Regierung weiterlesen >>

29.01.2003 Mitchel McLaughlin analysiert den Fokus Sinn Feins in der derzeitigen Krise weiterlesen >>

09.12.2002 Bürgerrechtsveteran Oliver Kearney kämpft für seinen inhaftierten Sohn weiterlesen >>

09.12.2002 Mitchel McLaughlin, Sinn Féin: "Hat sich der Unionismus wirklich geändert?" weiterlesen >>


Schwere Krise des Friedensprozesses nach Suspendierung der nordirischen Regionalregierung:

18.10.2002 Analyse von Jim Gibney: Kompromisse ja, aber keine Kapitulation weiterlesen >>

05.10.2002 Razzia in Sinn Fein Büros: Empörung über Angriff auf den politischen (Friedens)Prozess weiterlesen >>


28.4.2002 Unser Kommentar zur derzeitigen herbeigeredeten Krise des Friedensprozesses weiterlesen >>


05.4.2002 Bericht: 'Substanzielle' Anzahl von IRA-Waffen unbrauchbar gemacht weiterlesen >>

02.4.2002 Wortlaut der IRA-Erklärung zu ihrer zweiten Aktion der Vernichtung von Waffen weiterlesen >>


05.4.2002 Kelly fordert Blair auf zu intervenieren, um die "dirty-tricks"-Kampagne zu beenden weiterlesen >>

01.4.2002 Sinn Fein Präsident Gerry Adams: "Republikaner werden sich nicht die Schuld für den überfall auf die Polizeistation Castlereagh in die Schuhe schieben lassen" weiterlesen >>

30.3.2002 Bericht des Pat Finucane Center: "POLIZEIRAZZIEN mit angeblicher Verbindung zu Einbruch in Polizeihauptquartier" weiterlesen >>

19.3.2002 Neue Züricher Zeitung: "Mysteriöser Einbruch in Belfast - Geheimdienste unter Verdacht" weiterlesen >>


06.11.2001 Gegner des Abkommens machen ihrem Ärger nach Trimbles Wiederwahl Luft weiterlesen >>

23.10.2001 IRA gibt Vernichtung von Waffen bekannt weiterlesen >>

15.8.2001 Frankfurter Rundschau - Verfahrene Situation weiterlesen >>

01.7.2001 Danny Morrison über den Rücktritt des UUP-Chefs David Trimble als Chef der nordirischen Regionalregierung weiterlesen >>


27.8.2000: Ein Kommentar zu den gewalttätigen Auseinandersetzung verfeindeter pro-britischer Paramilitärs weiterlesen >>


Nordirland braucht eine neue Polizei das neue Polizeigesetz ist ein Rückfall in alte Zeiten:

10.07.2000: "Als wollte der Ku-Klux-Klan durch Harlem marschieren" FR-Interview mit Gerry Kelly, Sinn Fein, Abgeordneter der NI-Assembly weiterlesen >>

22.05.2000: Erste Stellungnahme des PFC zur Vorlage für das neue Polizeigesetz weiterlesen >>


Durchbruch im Friedensprozess:

15.04.2000: Demilitarisierung: die Verantwortung der Britischen Regierung weiterlesen >>

02.04.2000: Aufruf Den Frieden in Nordirland sichern helfen Delegation für September 2000 weiterlesen >>


17.02.2000: Hintergründe der Krise des Friedensprozesses weiterlesen >>

10.02.2000: Presseerklärung: Die vertragswidrige Haltung der Britischen Regierung gefährdet den Friedensprozess weiterlesen >>

31.10.1999: Sunday Times: Michael Oatley: Vergesst die Waffen und vertraut Sinn Fein weiterlesen >>


Externe Seiten
(in englischer Sprache):

CAIN (Conflict and Politics in Northern Ireland): Vollständiger Text des Abkommens read more >>

Diskussionsbeiträge zu zentralen Bestandteilen des Abkommens, zu Polizeireform, Strafrechtsreform und zum Thema Menschenrechte auf der Seite des Pat Finucane Centre, eines im Norden Irlands ansässigen Menschenrechtszentrum:
read more >>


Kontext:

Der Kampf um den Friedensprozess und die Umsetzung des Karfreitagsabkommens hat das politische Geschehen seit 1998 massgeblich beeinflusst. Es ist daher auch interessant, die Ereignisse des Karfreitagsabkommens im Kontext der chronologischen Tagesereignisse zu betrachten.
Eine chronologische Übersicht finden Sie unter: weiterlesen >>

Zur Webseite